News

Februar 2018 in Heilbronn

Bera verwendet Talentview Profile

Im "War for Talent" bemühen sich Unternehmen zunehmend um ein innovatives Recruiting. Bei der Personalauswahl setzen aber viele auf ihr Bauchgefühl und machen dann Kompromisse bei der Einstellung. Dabei kosten Fehlbesetzung nicht nur Zeit sondern auch viel Geld – laut Expertenaussage im Durchschnitt 15 Monatsgehälter. Sicherheit und Transparenz bietet ein von wissenschaftlichen Institutionen und der BERA Personalberatung neu entwickeltes Kurzprofil.

Neben den weltweit erprobten Diagnostikverfahren INSIGHTS MDI® und ASSESS® nutzt die BERA das Analyse-Tool Talentview Profiling©, unter der wissenschaftlichen Begleitung von Prof. Dr. Heiko Hansjosten und Farid Thomas Arbabi von Talentview München.

Die vollständige Meldung finden Sie im Bera Pressearchiv und in der Zeitschrift RegioNews März 2018.

29. Mai 2017 in Luxembourg

Forschungsprojekt zur Profilanalyse bei der „Digital Skills and Jobs Coalition“-Konferenz in Luxembourg vorgestellt

Persönlichkeitsorientierte Profilanalysen leisten außerdem einen wichtigen Beitrag zur Ermittlung von Qualifikationsprofilen, ein Thema, das angesichts der hohen Internationalisierung der Arbeitswelt von hoher Bedeutung ist. Die im Rahmen gemeinsamer Forschungsaktivitäten von Prof. Dr. Heiko Hansjosten (Hochschule Heilbronn), European Institute for Knowledge- and Value-Management Luxembourg und Talentview München weiterentwickelte und beforschte Profilanalyse und Personal-, Team und Organisationsentwicklungsmethode Talentview wurde am gestrigen Montag im Rahmen der Konferenz „Digital Skills and Jobs Coalition“ in Luxembourg vorgestellt. Im Zentrum der Konferenz, an der unter andere auch der Luxemburgische Premier Minister Xavier Bettel teilnahm, standen Fragen der Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf Bildung, Arbeitswelt und Wirtschaft im Großherzogtum Luxembourg.

3. bis 4. April 2017 in Berlin

HRM-Forum

6. Tagung Personalentwicklung

Montag, 3. April - Workshop III (14h - 16h):

Führungskräfte- & Teamentwicklung mittels Potentialanalyse-Methoden

am Beispiel von Talentview

 

13. Dez. 2016

Am Campus Schwäbisch Hall realisierten Studierende des Studiengangs Management und Personalwesen im Rahmen internationaler Forschungsaktivitäten des Studiengangsleiters Prof. Dr. Heiko Hansjosten gemeinsam mit dem European Institute für Knowledge- and Value-Management (EIKV) aktuell zwei spannende Human Resources Projekte, bei denen der HR-Dienstleister BERA zur Evaluation beiträgt. Zum einen die Profilanalysemethode TalentView, welche von Prof. Hansjosten und dem Lehrbeauftragten Farid Thomas Arbabi entwickelt wurde sowie eine Unternehmenskulturmessung.